HPV Impfung Infos Frauenärztin Dr. Buchmann-Macrander

Mehr Sicherheit - die HPV-Impfung bei Ihrer Frauenärztin

Human-Papillomavirus (HPV) ist ein DNA-Virus aus der Familie der Papillomaviren, der auf Menschen übertragbar ist. Wie bei allen Papillomviren entwickelt sich eine HPV Infektion nur in den Keratinozyten der Haut oder der Schleimhäute. Die meisten HPV-Infektionen verursachen keine körperlichen Symptome. Jedoch werden bei manchen Menschen subklinische Infektionen zu klinischen und können gutartige Papillome (wie Warzen), prämalignen Läsionen auslösen, die Krebs des Gebärmutterhalses, der Vulva, der Vagina des Penises, des Anus bewirken.

Forscher haben mehr als 170 Arten von HPV identifiziert, von denen mehr als 40 in der Regel durch sexuellen Kontakt übertragen werden. Persistierende Infektion mit "high-risk" HPV-Typen-unterscheiden sich von denen, die Hautwarzen verursachen können sowie Krebsvorstufen und die invasiven Krebs verursachen. Hochrisiko-HPV-Infektion ist eine Ursache für nahezu alle Fälle von Gebärmutterhalskrebs.

Es sind neuartige Impfstoffe entwickelt worden, um Schutz gegen bestimmte Arten von HPV-Infektion zu gewährleisten. Diese Impfung bieten wir in unserer Frauenarztpraxis in München an.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne vertrauensvoll an Ihre Frauenärztin Dr. Claudia Buchmann-Macrander.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok