Streptokokken und Schwangerschaft - Frauenarzt Infos

ß-Streptokokken Typ B

ß-Streptokokken Typ B sind Bakterien, die bei jeder vierten gesunden Schwangeren im Darm und in der Scheide vorkommen, die keine Beschwerden bereiten und für die Schwangere auch keine Gefahr darstellten. Eine Gefahr besteht allerdings für das Neugeborene.

ß -Streptokokken Typ B können während der Geburt auf das Neugeborene übertragen werden. Es kann zu schweren Infektionen wie Blutvergiftung (Sepsis) oder Hirnhaut- entzündung erkranken.

Durch einen bakteriologischen Abstrich aus Scheideneingang und um die Analöffnung, kann der Erreger im Labor nachgewiesen werden. Der Abstrich findet in unserer Frauenarztpraxis in München statt.

Eine Behandlung mit Antibiotika vor der Geburt ist nicht sinnvoll, da diese nicht dauerhaft beseitigt werden können. Deshalb erhalten Sie in der Klinik während der Geburt ein Antibiotikum. Bei umfangreichen Untersuchungen wurde festgestellt, dass diese Vorgehensweise der Frühform der ß-Streptokokken-Infektion des Neugeborenen in den allermeisten Fällen verhindert wird.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok