Blaseninfektion? Hilfe bei Ihrer Frauenärztin in München

Impfung gegen Blaseninfektionen bei Ihrer Frauenärztin

Empfindliches Brennen beim Wasserlassen, Bauchschmerzen sowie andauernder Toilettendrang sind typische Zeichen einer Cystitis. Die spezielle Anatomie der kurzen Harnröhre und des nahegelegenen Anus bei Frauen macht diesen Bereich anfälliger für Bakterien. Oftmals sind es Colibakterien, die vom Darm übertragen werden. Ein geschwächtes Immunsystem sowie Kälte befördert die Entzündung. Je weiter die Blasenentzündung fortschreitet, desto schmerzlicher wird es.

Bei chronischer Blasenentzündung bietet sich eine bewährte Impfung an. Das Immunsystem wird dazu angehalten, sich gegen das Darmbakterium Escherichia coli (verantwortlich für über 70 Prozent aller Blasenentzündungen) besser zu behaupten. Das Infektionsrisiko wird darüber hinaus auch dadurch verringert. Einen vollständigen Schutz kann die Impfung jedoch nicht garantieren und es gilt im Einzelfall abzuwägen, ob eine Impfung ratsam ist. Gerne informiere ich Sie als Ihre Frauenärztin über die Chancen und Risiken dieser Impfung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.